Plastik im Biomüll

Joghurtbecher, Verpackungsplastik, originalverpackte Lebensmittel, Getränkepackungen, usw. – all das ist jede Woche in unserem Biomüll zu finden.

Nachdem diese Materialien eindeutig nicht kompostierbar sind, müssen sie aus den biogenen Abfällen herausgefiltert und kostenpflichtig entsorgt werden. Für Verwirrung sorgen oft auch sogenannte „biologisch abbaubare“ Plastiksackerl und Tragetaschen. „Biologisch abbaubar“ heißt nicht, dass sie auch kompostierbar sind, denn sie brauchen teilweise ein bis zwei Jahre,
um vollständig abgebaut und zu Kompost umgewandelt zu werden.

Das ist auf jeden Fall zu lange für die Kompostieranlage, denn dort entsteht der Kompost bereits nach rund 12 bis 14 Wochen. Auch diese biologisch abbaubaren Verpackungen müssen daher aus dem fertigen Kompost aussortiert werden. Wir bitten daher alle Bürgerinnen und Bürger, wirklich nur kompostierbare Abfälle über die Biotonne zu entsorgen. Das spart Zeit und damit auch Kosten für die Biomüllentsorgung. Vielen Dank!