Dr. Kurt Allgeuer, im 95. Lebensjahr, aus Mittertreffling nutzt das Internet zur Informationsgewinnung und zur Kommunikation.
Die Chancen der Digitalisierung nutzen
Dr. Kurt Allgeuer, im 95. Lebensjahr, aus Mittertreffling nutzt das Internet zur Informationsgewinnung und zur Kommunikation.
Dank digitaler Technologien und einem immer schnelleren Internet, der ständigen Weiterentwicklung von Computern und Smartphones können wir heute beinahe überall mit Personen oder Behörden in Kontakt treten, Informationen abrufen und austauschen und vieles mehr. Der Computer ist heute für einen Großteil der Menschen ein selbstverständliches, mitunter sogar notwendiges Werkzeug, das auf beruflicher und privater Ebene einen hohen Stellenwert hat.
 
Der stetig ansteigende Datenverkehr benötigt leistungsstarke Netze und eine entsprechende Infrastruktur. Immer größeres Datenvolumen muss über eine immer schnellere Datenübertragung transportiert werden. 
Die Gemeinde Engerwitzdorf unterstützt vor allem die regionalen Anbieter von Breitbandinternet beim Glasfaserausbau. Mit Hilfe der beiden Firmen LinzNet und Schaffelhofer gelang es, auch weiter vom Zentralraum entfernte Siedlungen wie Amberg oder Edtsdorf mit Glasfaser zu versorgen. Haushalte oder Unternehmen die das schnelle Internet nutzen möchten können bei der LinzNet, Schaffelhofer und Telekom einen Anschluss bestellen. Mit dem Breitbandatlas www.breitbandatlas.info können alle Anbieter und mögliche Geschwindigkeiten in Ihrer Nähe abgefragt werden.
Der neue Mobilfunkstandard 5G, die fünfte Generation des Mobilfunks, ist in aller Munde.  Die 5G Technologie unterstützt die Digitalisierung vieler Lebensbereiche. Das 5G ist noch schneller, hat noch höhere Bandbreiten und noch niedrigere Reaktionszeiten für Echtzeit-Anwendungen.
 
Nutzen Sie bereits die digitalen Services der Behörden?
E-Government und das “Digitale Amt” (eine App für das Smartphone) bieten rund um die Uhr einen unbürokratischen, schnellen und bequemen Weg, mit den Behörden in Kontakt zu treten, Formulare online zu bearbeiten oder Anträge zu stellen.  
 
Ersparen Sie sich Amtswege und Wartezeiten und nutzen Sie die zahlreichen 
E-Government Angebote auf unserer Homepage. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Anbringen, Bewerbungen oder andere Anträge auf der Homepage online einzureichen und die gesamte Erledigung auf elektronischem Weg abzuwickeln.
 
Digitales Amt - das Amt der Zukunft 
Die zentrale Plattform oesterreich.gv.at und die Handy-App "Digitales Amt" bieten zeit- und ortsunabhängig, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr, die Online-Erledigung von Amtswegen sowie Informationen rund um die öffentliche Verwaltung in konkreten Lebenssituationen. 
Behördenwege in Österreich können am Smartphone oder Tablet erledigt werden. Laden Sie sich die App "Digitales Amt" kostenlos in Ihrem App Store (von allen App-Stores downloadbar) herunter. Nach erfolgreicher Anmeldung können Sie alle Vorteile der App uneingeschränkt nützen.
Alternativ können alle digitalen Behördenwege aber auch über die Webseite oesterreich.gv.at abgewickelt werden. Über das Digitale Amt können Bürgerinnen und Bürger beispielsweise Wohnsitzänderungen durchführen, ein Erinnerungsservice zur Reisepassverlängerung in Anspruch nehmen, das Ausstellen von Urkunden für Neugeborene oder die Wahlkarte für eine bevorstehende Wahl beantragen. Grundvoraussetzung für die Nutzung ist stets die Handy-Signatur. Für die optimale Nutzung der App gibt es bereits Mobiltelefone die Face- und TouchID unterstützen. 
 
Handy-Signatur
Haben Sie die kostenlose Handy-Signatur aktiviert? Das ist Ihre rechtsgültige Unterschrift im Internet und ist der handgeschriebenen Unterschrift gleichgestellt. Wir aktivieren Ihre Handy-Signatur sehr gerne. Kommen Sie einfach in der Bürgerservicestelle der Gemeinde Engerwitzdorf vorbei, amtlichen Lichtbildausweis (Österreichischer Führerschein, Reisepass oder Personalausweis) und Mobiltelefon nicht vergessen. Weitere Informationen zur Handysignatur finden Sie auf unserer Homepage oder auf www.a-trust.at.
 
„Mein Postkorb“ - Ihr kostenloses, elektronisches Postfach
Wollen Sie Ihre Post von allen Behörden und Ämtern in ein persönliches, sicheres und vor allem kostenloses elektronisches Postfach bekommen, so können Sie dieses ganz einfach einrichten. Auch hier ist eine Handysignatur Voraussetzung. Als Inhaber eines elektronischen Postfaches können Sie aber auch selbst Briefe per E-Mail eingeschrieben an die Gemeinde, andere Behörden und Firmen (Versicherungen, Telefonbetreiber, Reisebüros, etc.) versenden. Ihr elektronisches Postfach auf www.oesterreich.gv.at/oeservices.
 
Offener Haushalt - Finanzdaten der Gemeinde 
Offener Haushalt ist ein Portal für Finanzdaten aus dem öffentlichen Sektor. 
Im Sinne der Nachvollziehbarkeit und Steigerung der Transparenz können die Bürgerinnen und Bürger auf www.offenerhaushalt.at in die Finanzen der Gemeinden Einsicht nehmen. 
 
Die Reportage finden Sie in der Oktoberausgabe der Gemeindenachrichten:
/Buergerservice/Amtstafel/Gemeindenachrichten